Zukunftssicher durch Kraft-Wärme-Kopplung

zukunftssicher

Priva-Inside berichtete bereits unter der Überschrift „Eisenmoorbad Bad Schmiedeberg: Technisches Update mit „flüsternder“ BHKW-Lösung“.

Angeregt durch diesen kurzen Beitrag erschien in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins TGA (Technische Gebäudeausstattung) aus Wien ein detaillierter Hintergrundartikel über das technische Update beider Kliniken in Bad Schmiedeberg.

Die entsprechende TGA-Ausgabe kann kostenlos per Klick auf das folgende Bild heruntergeladen werden:

Priva-Partner Franke, Baehr & Ritter federführend bei der Projektumsetzung

Auf den Seiten 31- 33 erfahren die Leser alle interessanten Details.

Für die Umsetzung der Planung, die notwendigen Sanierungsarbeiten, den Einbau der BHKW sowie der Installation der Automationslösung beauftragte das EVH-Projektteam die Firma Franke, Baehr & Ritter GmbH aus Dessau. Deren Mitarbeiter gelang es, eine weitere wichtige Vorgabe der Kur-Gesellschaft zu erfüllen: Es war zu beachten, dass Einbau und Einbindung in das bestehende Heizungssystem im laufenden Klinik-Betrieb stattfinden. Es gelang, die am Tage des Starts der neuen Anlagen notwendige Unterbrechung der Wärme- bzw. Trinkwarmwasserversorgung auf wenige Stunden zu begrenzen. Das Wohlbefinden der Patienten und Kurgäste wurde nicht gestört.

Idealer Regler für Sanierprojekte: Priva Blue ID C4

Zum Regeln und Steuern der Anlagen kommen Priva Blue ID C4-Controller zum Einsatz, die für kleine bis mittelgroße Anwendungen mit 1 bis 84 Datenpunkten konzipiert sind und auf der Basis unterschiedlichster Protokolle kommunizieren. Insbesondere bei Sanierungsprojekten wie der BHKW-Einbau in Bad Schmiedeberg sparen diese Regler aufwendige und kostspielige Erneuerungen. Umbauten vorhandener Schaltschränke sind lediglich in Ausnahmefällen erforderlich. Darüber hinaus ermöglichen die offenen Strukturen und Schnittstellen der Controller die Anbindung von Feldgeräten unterschiedlichster Hersteller.

TGA – führende österreichische Fachzeitschrift für sämtliche Gewerke der Gebäudetechnik

TGA ist die einzige österreichische Fachzeitschrift, die sich redaktionell umfassend mit sämtlichen Gewerken der Gebäudetechnik beschäftigt: Heizung, Klima, Lüftung, Kälte, Mess- und Regeltechnik, Elektro, Licht, Sicherheit und Brandschutz, Sanitär, Bad, Wellness und Facility Management.

Oberstes Leitmotiv des TGA ist, wie auf jeder Titelseite ersichtlich: „Wir führen die Branche zusammen.“ Im TGA steht die gesamte Wertschöpfungskette im Fokus. Dementsprechend breit ist die Zielgruppe, die das Fachmagazin punktgenau anspricht: Technische Büros und Planer für Installations-, Haus- und Elektrotechnik, MSR und Maschinenbau, HLKS-Installateure, Elektro-Installateure, Errichter, Gebäudebetreiber, Rauchfangkehrer, FM-Manager, Industrie, Handel und Behörden.

Bildnachweis:

Der stark schallisolierte Motor ist auf eine Dauerlaufleistung, bei regelmäßigen Wartungen, von ca. 50.000 Betriebsstunden ausgelegt. Nach ca. 50.000 Betriebsstunden erfolgt eine Generalüberholung des Motors.

(Bildrechte: Energieversorgung Halle – EVH)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.